Sicherheit beim bargeldlosen Zahlen

Sicherheit beim bargeldlosen Zahlen

Damit Sie und Ihre Kunden ruhig schlafen können

Höchste Sicherheit ist bei uns Standard

Sicherheit ist bei SIX Payment Services nicht nur ein Versprechen. Egal, ob im Ladengeschäft oder im E-/M-Commerce: Alle Zahlungslösungen von SIX Payment Services unterliegen den international gültigen Regeln des Payment Card Industry Security Standards Councils (PCI SSC), dem EMV Sicherheitsstandard und sind 3-D Secure.

Datensicherheit und PCI DSS

Sämtliche Zahlungslösungen von SIX Payment Services sind nach den strengen Kriterien des Payment Card Industry Security Standards Councils zertifiziert und bieten damit Gewähr für höchste Sicherheit. Darauf können Sie sich im Geschäftsalltag jederzeit verlassen. 

3-D Secure

3-D Secure ist der Sicherheitsstandard für das Bezahlen im Web. Über 3-D Secure identifiziert sich der Karteninhaber in einem zusätzlichen Schritt. So wird E-Commerce für ihn wesentlich sicherer. Und Sie als Händler sind vor Zahlungsausfällen geschützt.

Woran erkennt Ihr Kunde, ob ein Webshop 3-D Secure im Einsatz hat? Die Logos „Visa Secure“, „Mastercard Identity Check“ oder „American Express SafeKey“ weisen auf die Funktion hin. Mit 3-D Secure ist die Bezahlung über die Eingabe eines zusätzlichen persönlichen Codes bedeutend sicherer als mit anderen Bezahlverfahren. Der Karteninhaber identifiziert sich vor der Zahlung bei der kartenherausgebenden Bank.

EMV Sicherheitsstandard

EMV ist der technische Standard bei der Kartenbezahlung und sorgt für sichere Kartendatenübertragung. Die Authentifizierung und der Datentransfer erfolgen über einen Mikroprozessor-Chip.

Kartendaten werden auf der Kredit- oder Debitkarte doppelt gespeichert: Auf dem Magnetstreifen und auf dem Chip. Der heutige technische Standard ist der fälschungssichere Chip. Ist ein Zahlterminal mit Chipleser ausgestattet, geschieht die Authentifizierung automatisch über den EMV-Chip und nicht über den technisch veralteten Magnetstreifen.

Bei der Bezahlung mit EMV identifiziert sich der Karteninhaber über die Eingabe der persönlichen Identifikationsnummer, den PIN. Die Karte ist so bei Verlust wesentlich besser geschützt als über eine Unterschrift. Bis sich die PIN-Bezahlung weltweit durchsetzt, wird es noch einige Jahre dauern. Die Zahlterminals von SIX Payment Services jedoch sind alle standardmässig mit EMV-Chipleser ausgestattet.