Never Change a Winning Team!

Never Change a Winning Team!

Christian und Florian Kryenbühl, beide Geschäftsführer der Swissbiomechanics AG – einem High-Tech-Unternehmen für orthopädische Einlagen – über ihre Erfahrungen und Gründe zur Vertragsverlängerung mit SIX Payment Services.

Herr Christian und Florian Kryenbühl, welche Produkte von SIX Payment Services setzen Sie in Ihren Filialen konkret ein?
Neben den gängigen Debit- und Kreditkarten können Kunden in unseren Filialen auch mit Diners Club, ­Discover und V PAY Karten bezahlen. Als Service für unsere ausländischen Kunden bieten wir die dynamische Währungsumrechnung (DCC) an. Auch beim Zahlterminal vertrauen wir auf die Qualität. Da das Volumen an Kartenzahlungen stetig angestiegen ist, arbeiten wir seit kurzem mit inBOX, dem Web-Portal für Vergütungsanzeigen.

Sie sind seit 1992 Kunde von SIX. Was ist das Geheimnis dieser langjährigen Kundenbeziehung?
C. Kryenbühl: Wir haben bis jetzt nur gute Erfahrungen mit SIX Payment Services gemacht: Es funktioniert einfach. Ebenso verhält es sich mit den Terminals: Einmal installiert, verrichten sie ihren Dienst zuverlässig und problemlos. Warum s­ollten wir da den Anbieter wechseln? Da halten wir uns ganz an das Motto «Never Change a Winning Team!».

Wie sind Ihre Erfahrungen mit Kartenzahlungen?
F. Kryenbühl: Kartenzahlungen erleichtern unseren Geschäftsablauf. Für unsere Kunden ist es bequem, dass sie bargeldlos bezahlen können und so der Gang zum Bancomaten oder Bankschalter wegfällt. Die Erstellung einer Rechnung wäre für uns zu aufwendig und hinsichtlich Debitorenrisiko und Zahlungsfristen zu unsicher. Zudem brauchen sich unsere Kunden aus dem Ausland mit Kartenzahlung nicht um den Geldwechsel zu kümmern – sie können dank DCC sogar in ihrer eigenen Währung bezahlen.

Ihr Geschäft setzt auf Massarbeit und Qualität. Sehen Sie da Parallelen zu SIX?
F. Kryenbühl: Wir sehen durchaus Parallelen: Wir posi­tionieren uns als innovativen Anbieter von hochqualitativen Produkten, die im wahrsten Sinne des Wortes massgeschneidert sind. Wir schätzen SIX als einen Anbieter ein, der sein Augenmerk ebenfalls auf Qualität legt und sich um die Zufriedenheit seiner Kunden ­kümmert – auch mit der Lancierung neuer, innovativer Produkte.

Sie haben den Acquiring-Vertrag mit SIX Payment Services erst kürzlich verlängert. Haben Sie auch andere Anbieter geprüft?
F. Kryenbühl: Natürlich haben wir das Angebot von SIX mit Offerten anderer Acquirer verglichen. Zudem lag uns eine Verbandsofferte vor. Bei SIX stimmt aber die Qualität – und auch der Preis. Ein Wechsel wäre zudem mit Wechselkosten verbunden, die wir uns lieber sparen.

Über Swissbiomechanics

966 entstanden ist. Swissbiomechanics ist führender Anbieter von klinischen Lauf- und Ganganalysen in diversen renommierten Kliniken in der Schweiz und in der Herstellung von orthopädischen Einlagen. Die Nähe zur Forschung und die Verwendung von wissenschaftlichen Erkenntnissen zeichnen das Unternehmen ­besonders aus. Ihr Ziel ist stets die Erhaltung einer schmerzfreien Mobilität und Leistungsfähigkeit bei Jung und Alt, sowie eine hohe Lebensqualität während der Arbeit und in der Freizeit, vom Breiten- bis zum Spitzensport. So betreut das Unternehmen unter anderem Spitzensportler wie Valentin Stocker und Sanja Richards. Swiss­biomechanics verfügt über fünf Filialen. Ihr Angebot erstreckt sich von Einlagen, Wander-, Skischuhen und ­Veloschuhen nach Mass über Lauf- und Fahrradanalysen bis hin zu Mass-Skis.