Erfolgsmodell Mobile Payment

Dank mobiler Endgeräte geniessen wir alle mehr Flexibilität und Freiheit. Smartphones und Tablets sind daher rasch von nützlichen zu unverzichtbaren Begleitern geworden. Deswegen ist SIX Payment Services an vorderster Front, wenn es um die Entwicklung zukunftsweisender mobiler Zahlungsverfahren geht.

Mit zwei mobilen Bezahllösungen ist SIX bereits erfolgreich auf dem Markt – vorerst nur in der Schweiz: mCashier und Paymit. Weitere Produkte sind in der Pilotphase.

App runterladen, Kartenleser bestellen – und fertig

Die mobile Bezahllösung mCashier ermöglicht das günstige und einfache Akzeptieren von Kartenzahlungen und eignet sich vor allem für Händler, die bislang nur Bargeld entgegen nehmen. Sie besteht aus einer Mobile-App und einem Kartenleser, der per Bluetooth mit dem Smartphone oder Tablet des Händlers verbunden ist. SIX entwickelt basierend auf dem Erfolg von mCashier in der Schweiz bereits eine ähnliche Lösung für mittelgrosse bis international tätige Unternehmen. Diese Lösung wird kassenintegriert und webbasiert funktionieren. So können Transaktionen mobil, aber dennoch vollintegriert in alle Umsysteme abgewickelt werden – und das bei geringen Infrastrukturkosten.

Bezahlen mit dem Smartphone

Mit bisher 200‘000 Downloads ist Paymit von SIX Payment Services bereits nach einem Jahr die meistgenutzte Bezahl-App der Schweiz. Paymit wurde im Mai 2015 als mobile Lösung für Zahlungen zwischen Privatpersonen lanciert und in den kommenden Monaten erweitert: So werden die Nutzer bald in Läden, Lokalen und an unbedienten Verkaufspunkten sowie online mit ihrem Smartphone bezahlen können.

Vereinfachter Check-In dank innovativer App von prizeotel

Die Designhotelkette prizeotel mit Hotels in Bremen, Hamburg und Hannover hat zusammen mit SIX und weiteren Partnern einen neuen Check-in-Prozess entwickelt: mobil, einfach und vor allem schnell. Der Clou daran ist eine App, mit der der Gast ein Zimmer buchen und auch gleich bezahlen kann. Am Tag der Anreise erhält er per Push-Nachricht die Zimmernummer zugeschickt – und sobald er das Hotel betritt, wird er automatisch erkannt und sofort eingecheckt. Sein Smartphone wird in diesem Moment zum Zimmerschlüssel und die Wartezeit an der Rezeption fällt komplett weg.

Um das Bezahlkonzept abzurunden, wurden auch die Internet Booking Engine und die Terminals für das stationäre Bezahlen vor Ort in das  Hotelsystem (PMS) integriert. So kann der Gast auch auf herkömmlichem Weg bezahlen und alle Buchungsarten laufen zentral zusammen.

Auf diese Weise stellte prizeotel eine reibungslose Verbindung zwischen allen Zahlarten im PMS sicher.

Ob alleinstehende Lösungen für den schnellen und günstigen Einsatz – oder vollintegrierte und dennoch flexible Bezahlmöglichkeiten: In Zukunft werden wir alle nicht nur bargeldlos, sondern mobil bezahlen. Deswegen entwickelt SIX Payment Services die entsprechenden Bezahllösungen schon jetzt.