Der erste Schritt für das neue TWINT ist getan: Das neue Zahlungssystem, das die Zusammenführung von TWINT und Paymit vollendet, ist seit Sonntag, 2. April 2017, aktiv. Die Schweizer Banken werden in den nächsten Wochen unabhängig voneinander ihre TWINT Apps zur Verfügung stellen und an das System anbinden. Die Bankkundinnen und -kunden können die TWINT App ihrer Hausbank direkt mit dem Bankkonto verbinden, wodurch das Aufladen von Guthaben entfällt und die Abbuchung bequem via Bankkonto erfolgt. UBS TWINT und ZKB TWINT erscheinen als erste Banken-Apps im April. Im Mai/Juni folgen die Apps von BCV (Banque Cantonale Vaudoise), Credit Suisse, PostFinance und Raiffeisen.

SIX bietet Ihnen dazu mehrere Lösungen für die Abwicklung von TWINT Zahlungen: Am Zahlterminal, im E-Commerce oder am zusätzlichen Beacon für Ihre Kasse ist TWINT einfach integrierbar.