Bezahlen mit SIX beim legendären Hahnenkamm-Rennen

Bezahlen mit SIX beim legendären Hahnenkamm-Rennen

SIX Payment Services ermöglichte auch heuer bargeldloses Bezahlen beim aufsehenerregendsten Skirennen der Welt, dem Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel. Vom 19.-22. Januar 2017 wurde der komplette Fan-Catering-Bereich in der Kitzbüheler Innenstadt und die Fastlane von Mastercard®, dem offiziellen Partner der Hahnenkamm-Rennen, sogar komplett bargeldlos betrieben.

An über 80 mobilen Bankomat-Kassen konnten die Gäste Tickets, Essen und Getränke bargeldlos bezahlen. Im Fan-Catering-Bereich war zusätzlich das mobile Terminal „mCashier“ im Einsatz, das ganz einfach über ein Smartphone oder Tablet funktioniert. Ein dediziertes Team von SIX Payment Services war an diesem ereignisreichen Wochenende vor Ort und stellte die komplette Bezahlinfrastruktur zur Verfügung. „Die Zusammenarbeit mit SIX Payment Services ist zu unserer vollsten Zufriedenheit verlaufen. Mit der implementierten Bezahlinfrastruktur vor Ort hat SIX für einen reibungslosen Ablauf in den betriebenen Bereichen gesorgt“, sagt Thomas Rass, Organisator Fanmeile Kitzbühel Hahnenkammrennen. Die bargeldlose Ausstattung von Events, auch dieser Größenordnung, ist eine der Kernkompetenzen von SIX in Österreich. 

Bargeldlos bezahlen und Zeit sparen

Zeitaufwändiges Bargeldhandling wurde vermieden, Warteschlangen minimiert. Besucher können bequem mit Karte zahlen, bei Beträgen unter EUR 25 auch kontaktlos und somit noch schneller da keine PIN-Eingabe oder Unterschrift erforderlich ist. Die Besucher hatten somit Zeit sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: das Hahnenkamm-Rennen.

Veranstaltungen und Events ohne Bargeld werden sich zukünftig immer mehr durchsetzen. Wir sind sehr stolz, das Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel - den jährlichen Höhepunkt des Ski Weltcups - mit unseren mobilen Bezahllösungen auszustatten. Wir unterstützen die Veranstalter und Gastronomen mit einer schnellen und sicheren Zahlungsabwicklung. Es ist besonders herausfordernd, bei einem Event mit einer so großen Anzahl an Besuchern, einem dichtgedrängten Programm und frostigen Temperaturen zuverlässiges Bezahlen sicherzustellen.

Thomas Grabner, Geschäftsführer von SIX Payment Services in Österreich.

Einige interessante Fakten zum Event

89

Terminals

waren im Feld, verteilt auf die Fan Area und Cashless Area, den Ticketverkauf und den Catering Zielbereich.
1‘396

Meter Netzwerkkabel

wurden verlegt.
20

WLAN-Hotspots

wurden eingerichtet.
9‘998

m2 WLAN Netzwerk

wurden eingerichtet.

Autor