Wir erklären mPOS

Wir erklären mPOS

Was ist das, mPOS? Wir erklären, was für eine Bezahl-Lösung hinter dem Begriff steckt.

Wie bei den portablen Zahlterminals, die wir zum Beispiel aus der Gastronomie kennen und die einen unkomplizierten, mobilen Einsatz direkt am Tisch ermöglichen, spielt auch bei mPOS die Mobilität eine wichtige Rolle. Bei mPOS kommt nun aber ein anderes Gerät zum Einsatz: das Smartphone oder Tablet. Alle Smartphone- oder Tablet-Besitzer tragen ein Zahlterminal in ihrer Tasche. Und viele wissen das noch nicht.

mPOS?

POS steht für „Point-of-Sale“, für den Verkaufspunkt. Nun wird das Smartphone oder Tablet zum mobilen Verkaufspunkt, dafür steht das „m“. Es gibt Stimmen, die mPOS auch mit Mini POS übersetzen und das ist sicher nicht falsch, denn dieser Verkaufspunkt ist tatsächlich sehr klein. Für uns steht das „m“ aber in erster Linie für die mobile Kartenakzeptanz. Der Verkäufer kann den Verkaufspunkt überallhin tragen. Das ist natürlich in erster Linie da, wo sich die Kunden befinden.

Der Trend kommt aus den USA, hier benutzen seit 2010 immer mehr kleine Händler das Smartphone oder Tablet als Kasse. Die Lösung ist vor allem für Kleingewerbe, Ein-Mann-Unternehmen und auch für Hobby-Unternehmer interessant, die nicht so viele Zahlungen pro Tag abwickeln.

Wie denn?

Wie macht man das? Alles, was es braucht ist ein Smartphone oder ein Tablet, einen Kartenleser und einen Karten-Akzeptanzvertrag. Der Kartenleser ist ein kleiner Aufsatz, den man über den Akku-Ausgang des Smartphones oder Tablets anschliesst oder über Bluetooth verbindet. Der Verkäufer öffnet die App, tippt den Betrag ein und dieser wird an den Kartenleser übermittelt. Der Kunde führt seine Karte ein und macht die PIN-Eingabe. Die Verbindung für die Datenverarbeitung wird über 3G oder WLAN hergestellt.

Es gibt immer mehr Smartphones und Tablets und immer mehr Kunden möchten überall mit der Karte bezahlen. mPOS vereint diese Trends. mPOS-Lösungen erweitern die traditionelle Kassenlandschaft und bieten eine erschwingliche Möglichkeit überall bargeldlose Zahlungen entgegen zu nehmen. So können Sie beispielsweise den Yoga-Lehrer direkt vor Ort bargeldlos bezahlen oder der Flohmarkt-Verkäufer kann ganz einfach eine weitere Bezahlmöglichkeit anbieten.

Die  mPOS-Bezahl-Lösung wird in Zukunft immer mehr Aufgaben eines klassischen Verkaufspunktes übernehmen können. Die Zukunft des bargeldlosen Bezahlens wird immer mobiler und praktischer.